Eröffnungen/Offene Spiele

Aus chessmail Wiki
< Eröffnungen
Version vom 11. Juli 2005, 17:12 Uhr von Shaack (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Offenen Spiele zählen zu den ältesten Eröffnungen des Schachspiels. Bereits 1561 erschien ein Werk des spanischen Mönchs Ruy López de Segura, in dem er Erklärungen zu einigen der auch heute noch beliebten Eröffnungen, beispielsweise der Spanischen Partie liefert. Zu jener Zeit galt eine andere Eröffnungskombination als 1.e2-e4 e7-e5 quasi als undenkbar.

Für den Anfänger ist es am leichtesten, die Kunst des Schachspiels mit Hilfe der Offenen Spiele zu erlernen, wenn auch die meisten aus Unwissenheit in ihrem ersten Spiel mit Zügen aus den Geschlossenen Partien wie z.B. 1.a2-a4 oder 1.Sg1-h3 beginnen, da sie glauben an den Rändern des Brettes am wenigsten verwundbar zu sein - und dass man den e-Bauern besser vor dem König lassen sollte, da dieser ihn ja schützt. Es gibt durchaus auch entsprechende Geschlossene Partien, doch sind diese recht schwierig zu spielen und für den Anfänger gänzlich ungeeignet.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
chessmail Wiki
Schachserver
Informationen
Werkzeuge